Freitag, 01. März 2019

„Backstage“: Magie in Noten

Lang, lang hat uns die gebürtige Boznerin Singer-Songwriterin Alissa Thaler alias „Aleesa“ warten lassen. Doch, das Warten war nicht umsonst, das wird schon nach den ersten Takten der neuen Single „Nervous“ klar. „Aleesa“, das ist Akustikpop „made in Südtirol“ oder einfach Magie in Noten.

„Aleesa“, das ist Akustikpop „made in Südtirol“ oder einfach Magie in Noten. - Foto: Privat
„Aleesa“, das ist Akustikpop „made in Südtirol“ oder einfach Magie in Noten. - Foto: Privat

Wir erinnern uns zurück: 2015 war „Aleesa“ bereits Gast bei „Backstage“. Schon damals hat sie, die einen immer irgendwie an Norah Jones erinnert, ihr Album angekündigt. Es kam aber etwas dazwischen. Was eigentlich? „Dieses Etwas nennt sich Leben. Ich bin zunächst von Bozen nach Wien umgezogen, um als Designerin zu arbeiten. In den Wiener Jahren spielte die Musik immer eine Rolle, aber andere Dinge standen im Vordergrund. Mittlerweile lebe ich in Brighton, einem Ort am Meer, der eine Zugstunde von London entfernt liegt. Nun liegt der Fokus wieder stärker auf der Musik“, so Aleesa. 

Noch ein Grund für die Verzögerung: „Aleesa“ macht ihre Musik fast gänzlich selbst. Entstanden sind die Songs des Debütalbums in einem kleinen Wohnraum: „Zum Einsatz sind neben meiner Gitarre auch Elemente gekommen, die im Raum rumstanden, zum Beispiel ein Schrank, den ich zum Percussion-Instrument umfunktioniert habe. Spannend finde ich gerade diese Echtheit und dieses Unverfälschte in meiner Musik, das perfekte Unperfekte. Die größte Herausforderung beim Aufnehmen und Abmischen der Songs war es, dieses direkte Wohnraum-Feeling zu bewahren ohne klanglich Kompromisse einzugehen.“

Wie das klingt? Bei „Backstage“ präsentieren wir „Aleesas“ neue Videosingle „Nervous“.

 _____________________________________________________________________

Ein ganzseitiges Interview mit „Aleesa“ gibt's im aktuellen "Dolomiten"-Magazin und eine aktuelle Single und das Radio-Interview auf "Südtirol 1" ab 16 Uhr (Wiederholungen am Samstag ab 19 Uhr und am Sonntag ab 17 Uhr)!

stol