Freitag, 08. Januar 2016

Backstage: „Wir sind sehr spontan auf der Bühne“

Die Königsdisziplin für Coverbands ist sicherlich, die bekannten Originale nicht nur nachzuspielen, sondern sie neu zu interpretieren. Das Risiko, damit beim Publikum durchzufallen, ist enorm. Doch Soundlite kriegen das spielerisch hin. Die Wipp-/Eisacktaler Band ist unsere „Backstage“-Band der Woche.

Backstage-Band der Woche: „Soundlite“
Backstage-Band der Woche: „Soundlite“

Die Zeiten für Coverbands sind alles andere als einfach: Mit einem Tippser aufs Smartphone-Display kann man sich via Spotify und Co. aktuelle und vergangene Hits in allen erdenklichen Varianten anhören.

Die Qualität ist meist beeindruckend. Das beeinflusst natürlich auch die Erwartungshaltung der Konsumenten. Mittelmäßige Covers werden dementsprechend vom Publikum nicht mehr akzeptiert. „Dass es professionell klingt, ist heute die Voraussetzung. Bestenfalls soll auch noch die eigene Note dazukommen“, sagen Soundlite. Zur akustischen Rock-, Pop-Coverband gehören Tamara Rieder (Vocals), Michael Braun (Piano/Keyboard, Vocals), Hannes Larcher (Percussion) und Hannes Mittermaier (Gitarre).

Diese „eigene Note“ hat bei Soundlite mehrere Ausprägungen – der Sound ist klar, die Arrangements und die Instrumentierung reduziert und dennoch „auf den Punkt“. Das funktioniert natürlich nur, wenn die Lead-Stimme diese „nackte“ Interpretation zulässt. Tamara trägt die Songs der Band Soundlite und fügt die einzelnen Elemente mit ihrer Stimme zu einer Einheit zusammen.

Einen großen Nachteil hat die mangelnde Zeit jedoch, wie sie zugeben. „Wir haben es bis heute nicht geschafft, ernsthaft an mehreren eigenen Songs zu arbeiten. Ohne genügend Zeit ist das nicht möglich.“ Aber: „Die Zeit wird kommen, in der wir dieses Ziel umsetzen werden. Wir sind motiviert, irgendwann ein Album zu veröffentlichen.“ 

stol/hil

 ________________________________________________

Ein ganzseitiges Portrait über „Soundlite“ gibt es im aktuellen „Dolomiten“-Magazin und das Radiointerview und eine aktuelle Single auf „Südtirol 1“ ab 17 Uhr (Wiederholungen am Samstag ab 19 Uhr und am Sonntag ab 17 Uhr)!

stol