Freitag, 16. Oktober 2020

Die Sarner Songschmiede

Er ist der Mann hinter Hits von Jason, Tracy Merano oder Julian Deeg: der Sarner Markus Mayr. Nun präsentiert der vielseitige Musikproduzent seine erste eigene Single unter dem Pseudonym Mac Maya. Den Gesang zu „Crazy“ steuert der ehemalige „The Voice of Germany“- Kandidat Jonas Oberstaller alias Jonez bei.

Nun sei die Zeit gekommen für etwas Eigenes, sagt Mac Maya.
Seine Produzenten-Laufbahn begonnen, hat Mayr mit dem Gute-Laune-Rocksong „Feirum“ von Markus „Doggi“ Dorfmann; das war 2013. „Damit hat alles angefangen. Danach kamen dann unzählige Projekte, Bands und Künstler – lokale, nationale und auch internationale“, sagt Mayr. Das Schreiben und Basteln von Hits für andere in seinem „Bucket Hill Studio“ in Sarnthein macht ihm „ungemein Spaß“. Und doch sei nun die Zeit gekommen für etwas Eigenes.

„Ich hatte diesen Wunsch eigentlich schon immer. Mit Beginn der Corona-Pandemie, als einige andere musikalische Projekte ruhten, war dann die Zeit gekommen, mein dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen“, erklärt er. So ist „Crazy“ entstanden, die offizielle Debütsingle des Sarners.

Der Song orientiert sich stilistisch stark am Sound der aktuellen Popmusik, die in den Radios läuft; an Songs von Künstlern wie Kygo oder Martin Garrix, die auf elektronische Beats und Sounds, aber auch auf akustische Elemente sowie zerstückelte Gesangsteile im Drop setzen.

„Daran muss ich mich erst gewöhnen“

„Ich bezeichne meinen Sound als EDM-Pop, als Pop mit Einflüssen aus der elektronischen Tanzmusik.“ Diesen Sound will er auch bei den nächsten Singles beibehalten, die in Planung, aber noch nicht fertiggestellt seien: „Das ist einfach das, was mir aktuell am besten gefällt.“

Wie aber ist es für einen Produzenten, plötzlich selbst im Rampenlicht zu stehen? „Das ist völlig neu für mich. Ich mache nicht nur die Musik, sondern halte auch mein Gesicht hin. Das macht einen angreifbar. Ich muss zugeben, dass ich mich daran erst gewöhnen muss.“

Einen ganzseitigen Bericht über Mac Maya gibt's im aktuellen „Dolomiten“-Magazin und eine aktuelle Single und das Radio-Interview auf „Südtirol 1“ ab 16 Uhr (Wiederholungen am Samstag ab 19 Uhr und am Sonntag ab 17 Uhr)!

d