Freitag, 20. November 2020

Melancholischer Tanz ins Wochenende

Der äußerst banderfahrene Musiker Guglielmo Cantelli aus Brixen wagt sich an ein neues Soloprojekt: Unter dem Pseudonym WHLM veröffentlicht er heute seine Debüt-EP inklusive der Videosingle „Tanzengehn“ auf dem Label Alien Chord Records.

Guglielmo Cantelli steht nun musikalisch gänzlich auf eigenen Beinen, und zwar als WHLM. - Foto: © privat
Seit Kindertagen spielt Musik eine zentrale Rolle im Leben des 27-Jährigen. Erst entdeckte er die Liebe zu Klavier und Geige, als Teenager jene zu Gitarren und danach zu Keyboards, Synthesizern und den Möglichkeiten der modernen Musikproduktion am Rechner. Bis zu deren Auflösung im Jahr 2018 wirkte er bei der Brixner Indie-Rock-Band London Elephants mit. Nun steht er musikalisch gänzlich auf eigenen Beinen, und zwar als WHLM.

Der Sound von WHLM ist melancholisch, elektronisch und poppig. „Die Beats spielen eine zentrale Rolle bei mir. Und die verträumte Stimmung, die ich mit den elektronischen Instrumenten und Effekten erzeuge“, erklärt er. Den Gesang steuert übrigens auch überwiegend er selbst bei. WHLM ist also zu 100 Prozent das künstlerische Alter Ego von Guglielmo Cantelli. Den Release seiner ersten EP „Saudade“, was auf Portugiesich so viele wie Sehnsucht bedeutet, feiert er gemeinsam mit uns bei „Backstage“. Ebenso wie die Veröffentlichung seines neuen Videos „Tanzengehn“.

Ein ganzseitiges Interview mit WHLM gibt's im aktuellen „Dolomiten“-Magazin und eine aktuelle Single und das Radio-Interview auf „Südtirol 1“ ab 16 Uhr (Wiederholungen am Samstag ab 19 Uhr und am Sonntag ab 17 Uhr)!

hil

Schlagwörter: