Freitag, 27. Dezember 2019

Vinschger Beats für Millionen

Wir beschließen das Jahr bei „Backstage“ mit einem Dance-Pop-Feuerwerk: 20 Millionen Aufrufe erreichte „Uplink“ auf Youtube und Spotify allein mit dem Song „To myself“. Jetzt legt das Produzentenduo um den Latscher Nikolaj Weiss und seinen deutschen Musikerkollegen Philipp Hermes nach mit der neuen Single „Chance on faith“.

Im Bereich der Streaming-Zahlen sind „Uplink“ unter den Südtiroler Projekten ganz vorne mit dabei.
Badge Local
Im Bereich der Streaming-Zahlen sind „Uplink“ unter den Südtiroler Projekten ganz vorne mit dabei. - Foto: © uplink

Was die Streaming-Zahlen betrifft, gehören „Uplink“ ganz klar zu den erfolgreichsten Projekten aus Südtirol. Ihre neue Single „Chance on faith“, die mittels Skype-Zusammenarbeit mit der New Yorker Sängerin Heather Sommer entstanden ist, liegt bereits kurz nach Veröffentlichung bei über 750.000 Youtube-Aufrufen. „Geholfen hat uns dabei, dass der Song von ´No Copyright Sounds´, einem der wichtigsten Youtube-Kanäle überhaupt, verbreitet wurde“, sagt Weiss. Von den Zahlen sei er natürlich „sehr beeindruckt“. „Es ist ein tolles Gefühl, wenn man sieht, wie gut die eigene Musik bei den Leuten ankommt.“



Ihr Erfolgsgeheimnis ist das hohe Produktionsniveau und die Tatsache, dass sie Dance und Pop gelungen zusammenführen. Eine Mischung, die funktioniert, wie bereits Künstler wie Zedd, Martin Garrix oder auch Kygo unter Beweis stellten. Aufs Talent des Latscher Produzenten Weiss sind mittlerweile auch große Plattenfirmen aufmerksam geworden. „2020 wird ein wichtiges Jahr für ´Uplink´. Es sind viele neue Veröffentlichungen geplant, noch dazu stehen wir in engem Kontakt mit einigen Major Labels“, betont er.

Ein ganzseitiges Interview mit „Uplink“ gibt's im aktuellen „Dolomiten“-Magazin und eine aktuelle Single und das Radio-Interview auf „Südtirol 1“ ab 16 Uhr (Wiederholungen am Samstag ab 19 Uhr und am Sonntag ab 17 Uhr)!

stol