Freitag, 06. April 2018

Ball des Sports 2018: Die Finalisten stehen fest

Den Freitag, 20. April sollte sich jeder Sportbegeisterte vormerken: Denn dann werden die Gäste aus den Bereichen Sport, Wirtschaft und Kultur wieder Teil des Ball des Sports, einer einzigartigen Sportveranstaltung. Die Südtiroler Sporthilfe erfreut sich jedes Jahr über 1.200 Ballgäste, deren Eintritt zur Gänze der Förderung zahlreicher Nachwuchsathleten zu Gute kommt.

Badge Local
Foto: © D

Für die vielen Spitzensportler, die unser Land zu bieten hat, ist der Ball des Sports ein absoluter Jahreshöhepunkt. Ihre harte Arbeit, ihr starker Wille und der unermüdliche Trainingseinsatz werden gewürdigt. Zahlreiche Südtiroler Sportler aus Sommer- und Wintersport Disziplinen werden erwartet.

Unsere Sportstars finden einen solchen feierlichen Rahmen nicht häufig vor. Bei einigen ist eine leichte Nervosität zu spüren, denn Ballkleid ist nicht gleich Rennoutfit und Handtasche ist nicht gleich Kleinkalibergewehr. Der Empfang der vielen sportbegeisterten Gäste auf der Promenade wird die Nervosität jedoch verfliegen lassen und die Sportlerinnen und Sportler können den Abend im Kreise ihrer Sportkollegen, Funktionäre und Fans genießen. 

Die Wahl der Sportlerin und des Sportlers sowie die Vergabe des Ossi Pircher-Preises an zwei Nachwuchshoffnungen sind der Höhepunkt des prunkvollen Ballabends. Seit Wochen haben Sportfans aus ganz Südtirol und darüber hinaus bei der „Dolomiten“-Sportlerwahl abgestimmt und das zeigt, welch enormen Stellenwert der Südtiroler Sport in unserer Gesellschaft einnimmt. 

Die 12 Finalisten stehen fest:

Für die Sportlerin des Jahres stehen Carolina Kostner, Evelin Landthaler, Manuela Mölgg, Anika Niederwieser, Johanna Schnarf und Dorothea Wierer. Bei den Männern haben es Roland Fischnaller, Lukas Hofer, Dominik Paris, Andreas Seppi, Omar Visintin und Dominik Windisch in die Finalrunde geschafft.

Karten für die sportlichste Ballnacht des Jahres:

stol

stol