Samstag, 04. Juli 2015

Bange Erwartungen in Griechenland vor Referendum über Sparpolitik

Griechenland geht mit bangen Erwartungen in die Volksabstimmung über die Sparpolitik.

Foto: © shutterstock

Einen Tag vor dem Referendum an diesem Sonntag sorgten Spekulationen über eine mögliche Kürzung von Bankguthaben für zusätzliche Aufregung. Regierung und Banken traten den Befürchtungen entgegen, dass es aufgrund der dramatischen Finanzkrise des Landes zu Einschnitten bei den Guthaben kommen könnte.

„Solche Pläne gibt es absolut nicht“, sagte die Präsidentin des griechischen Bankenverbandes, Louka Katseli, am Samstag dem TV-Sender „Skai“. „Das Szenario einer Kürzung von Bankguthaben gehört in den Bereich der Fantasie“, betonte sie.

Die britische Zeitung „Financial Times“ hatte unter Berufung auf Bankkreise berichtet, die griechischen Geldinstitute erstellten Pläne, Kürzungen von wenigstens 30 Prozent bei Guthaben von über 8.000 Euro vorzunehmen. Dies solle im Rahmen einer Sanierung des griechischen Finanzsystems geschehen, schrieb das angesehene Blatt in seiner Online-Ausgabe.

apa/dpa/reuters/afp

stol