Mittwoch, 18. Februar 2015

Bangladesch: Oppositionspolitiker zum Tode verurteilt

In Bangladesch wurde erneut ein Oppositioneller wegen Verbrechen während des Unabhängigkeitskrieges zum Tode verurteilt. Der sogenannte Internationale Strafgerichtshof (ICT) in der Hauptstadt Dhaka befand den stv. Vorsitzenden der islamistischen Oppositionspartei Jamaat-e-Islami, Abdus Subhan, am Mittwoch des Mordes, Völkermordes und der Folter während des Kriegs gegen Pakistan 1971 für schuldig.

Jamaat-e-Islami wurde zum Tode verurteilt.
Jamaat-e-Islami wurde zum Tode verurteilt. - Foto: © APA/EPA

stol