Donnerstag, 09. Juli 2015

Banken bleiben geschlossen: Durch den Tag mit 60 Euro

Die griechischen Banken bleiben wegen der Finanzkrise bis einschließlich Montag (13. Juli) geschlossen.

Foto: © APA/EPA

Griechische Kunden dürften bis dahin auch weiterhin nur 60 Euro pro Tag abheben, teilte das Finanzministerium am Mittwoch mit. Die griechische Regierung will damit verhindern, dass die Banken zusammenbrechen, weil zu viele Kunden gleichzeitig ihre Konten räumen könnten.

Lagarde: Umstrukturierung der Schulden nötig

Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, erklärte indessen, Griechenland brauche eine Umstrukturierung seiner Schulden.

Der IWF bleibe bei Griechenland vollständig eingebunden. Das Land könne vom IWF aber keine Sonderbehandlung erwarten.

Der Währungsfonds könne seine Regeln nicht zurechtbiegen, kommentierte Lagarde die „akute Krise“ in der Eurozone. „Griechenland ist in einer Situation der akuten Krise, die man ernsthaft und sofort angehen muss.“ Der IWF sei „voll engagiert“, eine Lösung zu finden.

apa

stol