Freitag, 18. August 2017

Barcelona gedenkt Terroropfern mit Schweigeminute

Barcelona hat am Freitagmittag den Opfern der Terrorattacke von „Las Ramblas“ mit einer Schweigeminute gedacht. Auf der berühmten Plaça de Catalunya versammelten sich um 12 Uhr unter anderem auch König Felipe VI. und Ministerpräsident Mariano Rajoy sowie zahlreiche weitere Politiker und Behördenvertreter.

König Felipe von Spanien (5.v.l.), der spanische Premierminister Mariano Rajoy (3.v.l.) und der Präsident von Katalonien, Carles Puigdemont (5.v.R.) nahmen an der Schweigeminute in Barcelona teil.
König Felipe von Spanien (5.v.l.), der spanische Premierminister Mariano Rajoy (3.v.l.) und der Präsident von Katalonien, Carles Puigdemont (5.v.R.) nahmen an der Schweigeminute in Barcelona teil.

stol