Freitag, 18. August 2017

Barcelona-Terror – 3 Marokkaner unter den 4 Festgenommenen

Die katalanische Polizei hat nach dem Terroranschlag in Barcelona und einem mutmaßlich vereitelten Angriff in einem Urlaubsort drei Marokkaner und einen Mann aus der spanischen Nordafrika-Exklave Melilla festgenommen.

Die Polizei bestätigt am Freitag, dass 3 der Festgenommenen aus Marokko stammen.
Die Polizei bestätigt am Freitag, dass 3 der Festgenommenen aus Marokko stammen. - Foto: © APA/AFP

Der Hauptverdächtige, der am Donnerstag mit einem Lieferwagen in der Innenstadt von Barcelona mindestens 13 Menschen tötete, sei nicht darunter, teilte Polizeichef Josep Lluís Trapero am Freitag auf einer Pressekonferenz mit.

12-köpfige Terrorzelle

Bei ihm soll es sich um einen 17-jährigen Marokkaner handeln. Er soll zu einer zwölfköpfigen Terrorzelle gehören. Die vier Festgenommenen seien 21, 27,34 und 38 Jahre alt.

Nach dem Terroranschlag auf der Flaniermeile Las Ramblas vom Donnerstagnachmittag hatte es am Abend einen weiteren Zwischenfall in dem Ferienort Cambrils südlich von Barcelona gegeben. Dabei waren fünf mutmaßliche Terroristen erschossen worden. Zuvor hatten sie auf der Flucht vor der Polizei Passanten angefahren, eine Frau erlag am Freitag ihren Verletzungen.

apa/dpa

stol