Samstag, 17. Juni 2017

Bei Attentat in London getöteter Polizist posthum geehrt

Der bei dem Anschlag vor dem britischen Parlament im März getötete Polizist ist posthum mit der George Medaille ausgezeichnet worden. Das teilte der Buckingham Palast am Freitag mit. Die Auszeichnung wird in Großbritannien für außerordentlichen Mut verliehen.

Der bei dem Anschlag vor dem britischen Parlament im März getötete Polizist ist posthum mit der George Medaille ausgezeichnet worden.
Der bei dem Anschlag vor dem britischen Parlament im März getötete Polizist ist posthum mit der George Medaille ausgezeichnet worden. - Foto: © shutterstock

Der 48-jährige Polizist Keith Palmer hatte sich dem Attentäter Khalid Masood am 22. März in den Weg gestellt und wurde erstochen. „Keith hat an diesem Tag ohne einen Gedanken an seine eigene Sicherheit gehandelt“, sagte die Londoner Polizeichefin Cressida Dick. „Er bezahlte den höchstmöglichen Preis für sein selbstloses Handeln.“

Eine George Medaille erhielt auch der 78-jährige Pensionist Bernard Kenny, der versucht hatte, die im vergangenen Jahr bei einem Attentat getötete Labour-Abgeordnete Jo Cox zu retten.

apa/afp/dpa

stol