Freitag, 09. Oktober 2015

Bergfotografie der Weltklasse – Röbi Bösch beim IMS

Das Thema Fotografie spielt beim Kiku. International Mountain Summti einmal mehr eine zentrale Rolle. Dabei ist es den Machern des IMS gelungen, einen der renommiertesten Bergfotografen der Welt nach Brixen zu holen. Robert „Röbi“ Bösch vereint in seiner Person die Themen Fotografie und Berg, ist er auch geprüfter Bergführer.

Bergfotografie der Weltklasse – Röbi Bösch beim IMS
Bergfotografie der Weltklasse – Röbi Bösch beim IMS

Neben Aufträgen aus Industrie, Werbung und Tourismus arbeitet der Schweizer für Zeitschriften wie Stern, GEO, Spiegel, Schweizer Illustrierte. Er veröffentlichte zahlreiche Bildbände. Seine Bilder wurden im In- und Ausland in verschiedenen Galerien und Museen ausgestellt.

Robert Bösch ist weltweiter Testimonial der Firma Nikon. 2009 erhielt er den Eiger Special Award für sein langjähriges Schaffen im Bereich der Alpinfotografie. Seine Reisen und Expeditionen führten ihn auf alle sieben Kontinente. 2001 bestieg er für einen Auftrag als Fotograf und Kameramann den Mount Everest. In den letzten Jahren beschäftigt er sich intensiv mit der Landschaftsfotografie. 

Von ihm stammen auch die bekannten Fotos des Bekleidungsherstellers Mammut, die nicht nur Fotos sondern fotografische Inszenierungen mit großem Aufwand am Berg sind.

Röbi Bösch ist Mitglieder der Jury des IMS Photo Contest und zeigt ab heute 09. Oktober seine Ausstellung „Landscape“ in der Stadtgalerie Brixen. Die Eröffnung findet heute Abend um 18 Uhr statt.

Am Freitag 16. Oktober um 17.30 Uhr sind Fotografen und Interessierte zu seinem Vortrag „Berufsalltag eines Actionfotografen“ in der Stadtgalerie Brixen eingeladen. Der Eintritt ist kostenlos.

Weitere Informationen  zum Festival unter www.IMS.bz

Der Kiku. International Mountain Summit wird unterstützt von der Dachmarke Südtirol, Brixen/Plose, KIKU, GORE-TEX, Raiffeisen, DJI, Stiftung Südtiroler Sparkasse, Durst und Messner Mountain Museum. 

stol