Mittwoch, 04. Januar 2017

Berlin-Anschlag: Behörden halten Amri für den Täter

Die deutsche Bundesanwaltschaft hält den 24 Jahre alten Tunesier Anis Amri für den Täter des Lastwagen-Anschlags auf einen Berliner Weihnachtsmarkt vom 19. Dezember. „Nach unseren Erkenntnissen, nach all dem, was wir zusammengetragen haben, gehen wir davon aus, dass Anis Amri den Anschlag begangen hat“, sagte die Sprecherin der Bundesanwaltschaft, Frauke Köhler, am Mittwoch in Karlsruhe.

Die deutsche Bundesanwaltschaft hält Anis Amri für den Täter des Lastwagen-Anschlags auf einen Berliner Weihnachtsmarkt.
Die deutsche Bundesanwaltschaft hält Anis Amri für den Täter des Lastwagen-Anschlags auf einen Berliner Weihnachtsmarkt. - Foto: © APA/AFP

Nun werde ermittelt, ob jemand etwas von den konkreten Anschlagsplänen Amris gewusst und ob es Helfer gegeben habe. Amri war am 23. Dezember bei einem Schusswechsel mit Polizisten in Mailand auf der Flucht erschossen worden.

Nach der Durchsuchung der Unterkunft eines Bekannten des Berliner Weihnachtsmarktattentäters Anis Amri hat die Berliner Justiz Haftbefehl gegen den 26-jährigen Tunesier erlassen. Allerdings stehe dieser nicht im Zusammenhang mit dem Anschlag, sondern weil der Mann in der Hauptstadt des Sozialbetrugs verdächtigt werde, sagte die Sprecherin der Bundesanwaltschaft.

Die Verdachtsmomente im Hinblick auf ein Treffen des Manns mit Amri am Vorabend der Tat reichten demnach nicht aus für einen Haftbefehl der Bundesanwaltschaft wegen Mitwisserschaft.

apa/dpa/afp

stol