Dienstag, 28. Februar 2017

Berufsinformationskampagne in Mühlbach

Die Jugendlichen von Mühlbach über die praktischen Berufe im Hotel- und Gastgewerbe zu informieren, war das Ziel der Berufsinformationsveranstaltung der Hoteliers- und Gastwirtejugend (HGJ) und der Junghandwerker im lvh an der Mittelschule Mühlbach.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Zuerst gab Ewald Rogen vom Hotel „Rogen“ in Spinges und HGV-Ortsobmann von Mühlbach einen Einblick in die Praxis. „Die richtige Berufswahl ist keine leichte Entscheidung. In jungen Jahren habe auch ich als Quereinsteiger in das Hotel- und Gastgewerbe gewechselt und den elterlichen Gastbetrieb übernommen. Heute bin ich froh, diese Entscheidung getroffen zu haben“, betont Rogen und sagt weiter: „Das Schönste am Beruf ist, dass man immer mit Menschen zu tun hat und die Arbeit sehr abwechslungsreich ist.“

Im Anschluss informierte Silvia Winkler von der HGJ über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten und Karrierechancen im Hotel- und Gastgewerbe. Je nach Berufswunsch können die Schüler zwischen einer Berufsfachschule, der Lehre oder dem Besuch der Hotelfachschule entscheiden.

Ausführlich über die Situation der Handwerker in Mühlbach berichtete der Malermeister Kofler Andreas. Gespannt lauschten die Schüler seinen Ratschlägen und Tipps, wobei er die Wichtigkeit der persönlichen Fortbildung und der technischen Neuerungen besonders unterstrich. „Handwerksberufe sind krisensicher und fest im Dorfumfeld verankert“, legte Kofler den Schülern die Wahl eines Handwerksberufs nahe.

Außerdem bot er den interessierten Schülern an, ihn doch mal in seiner Werkstatt zu besuchen. Aber auch bzgl. eines Schnuppertages in einem anderen Betrieb könnten sie sich gerne an ihn wenden. Nach einer allgemeinen Einführung von lvh-Mitarbeiterin Hannelore Schwabl über die Berufe und die Ausbildung im Handwerk sahen die Schüler in der Klasse einen Kurzfilm zur Berufsweltmeisterschaft.

HGJ, Bozen

stol