Dienstag, 19. Januar 2016

Bezirk investiert ins Radwegenetz

Der Haushaltsvoranschlag der Bezirksgemeinschaft Salten-Schlern beträgt 30,4 Millionen Euro.

Die  Bezirksgemeinschaft Salten-Schlern will unter anderem das Radwegenetz im Bezirk ausbauen.
Badge Local
Die Bezirksgemeinschaft Salten-Schlern will unter anderem das Radwegenetz im Bezirk ausbauen.

Mit der Genehmigung des Budgets  und des Mehrjahreshaushaltes wurden  die  programmatischen Schwerpunkte festgelegt. „Mit unseren 330 Mitarbeitern wollen wir unsere Dienste im verwaltungstechnischen, sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Bereich für  50.000 Einwohner in 13 Mitgliedsgemeinden festigen, weiterentwickeln und ausbauen“, betont Bezirkspräsident Albin Kofler.

Mit  20 Millionen Euro stellen dabei die sozialen Dienste in 3 Sprengelsitzen, 7 Sprengelstützpunkten, 13 Tageseinrichtungen und 9 Wohneinrichtungen vorwiegend für Menschen mit Behinderung und psychischen Problemen sowie 2  Seniorenwohnheimen den größten finanziellen Aufwand dar. Mehr dazu lesen Sie in den Dolomiten vom Mittwoch (zö).
 

stol