Donnerstag, 26. Mai 2016

Bike und Kultur am Fuße des Ortlers

Die zweite Ausgabe des Ortler Bike Marathons am 11. Juni im oberen Vinschgau steht vor einem neuen Teilnehmerrekord. Schon knapp drei Wochen vor dem Rennen haben sich über 1100 Biker gemeldet.

Auch heuer werden internationale Top-Athleten, wie Vorjahressieger Roel Paulissen (im blauen Trikot), und Hobby-Biker beim Marathon erwartet.
Badge Local
Auch heuer werden internationale Top-Athleten, wie Vorjahressieger Roel Paulissen (im blauen Trikot), und Hobby-Biker beim Marathon erwartet.

Sie können teilnehmermäßig nicht mit den beiden Megaevents Sellaronda Hero oder Dolomiti Superbike mithalten, aber trotzdem steuern die Vinschger bereits bei der zweiten Ausgabe auf einen neuen Teilnehmerrekord von über 1.500 Bikern zu und somit gehört der Ortler Bike Marathon bereits zu den größten Mountainbikerennen Italiens.

Landschaftlich bietet die Strecke ein einzigartiges Szenario. Nicht nur 12 Dörfer, klare Bergseen, Südtirols mächtigster Gipfel und einige der wichtigsten Kulturdenkmäler der Region: Der Streckenverlauf des zweiten „Ortler Bike Marathon“ durch den Vinschgau ist optisch wie sportlich ein reizvoller Wettbewerb.

Entsprechend richtet sich der Contest am 11. Juni 2016 vorwiegend an Hobby-Biker, die neben der körperlichen Herausforderung auch feine Aussichten zu schätzen wissen. Zur Auswahl stehen zwei Routen durch Südtirols Westen: Die 51-Kilometer-Distanz verlangt den Teilnehmern 1.600 Höhenmeter ab, auf der härteren 90-Kilometer-Runde bewältigen sie 3.000 Höhenmeter. Start und Ziel des „Ortler Bike Marathon“ ist Glurns, mittelalterliche und kleinste Stadt Südtirols.

Anmeldungen sind noch unter www.ortler-bikemarathon.it und bis zum 10. Juni in Glurns möglich. Im Startgeld sind eine tolle Funktionsjacke und vieles Mehr enthalten.

stol