Donnerstag, 22. Dezember 2016

BOclassic 2016: Elinor Kirk

Eine der größten Überraschungen des Vorjahres geht auch heuer wieder beim BOclassic an den Start. Elinor Kirk aus Wales überzeugte im Vorjahr mit Platz vier.

Kirk trainiert bei Steve Vernon in Manchester. Die junge Waliserin ist drauf und dran eine Führungsrolle in der Laufszene in Großbritannien zu übernehmen. In der Halle hat Kirk ihre Bestzeit über 3000m auf 9:05 Minuten gedrückt, vor wenigen Tagen absolvierte sie in ihrem Heimatland einen 10km-Straßenlauf in ganz starken 32:35 Minuten. Damit scheint klar zu sein, dass Kirk bei der 42. Auflage des BOclassic um einen Podestplatz mitlaufen will.

stol