Freitag, 16. Februar 2018

Bologna: Crash zwischen Linksextremisten und Polizei

Bei Zusammenstößen zwischen Anhängern linksradikaler Parteien und der Polizei in Bologna sind am Freitagnachmittag vier Studenten und ein Polizist verletzt worden.

Bei Zusammenstößen zwischen Linksextremisten und der Polizei gab es 5 Verletzte in Bologna.
Bei Zusammenstößen zwischen Linksextremisten und der Polizei gab es 5 Verletzte in Bologna. - Foto: © shutterstock

Die Zusammenstöße ereigneten sich auf einem zentralen Platz in Bologna. Die Linksaktivisten demonstrierten gegen eine am Freitagabend geplante Wahlveranstaltung der rechtsradikalen Partei Forza Nuova.

Geplant war für Freitagabend eine Ansprache des Forza Nuova-Chefs Roberto Fiore. Die Linksaktivisten organisierten ein Sit In gegen Forza Nuova, für die sie keine Genehmigung von der Polizei erhalten hatten. Die Polizei zwang die Linksaktivisten, den Platz zu räumen, dabei kam es zu Auseinandersetzungen. Einige Studenten wurden mit Knüppelschlägen verletzt.

apa

stol