Donnerstag, 13. Oktober 2016

Bozner Gärtner lindern die Not im Land

Insgesamt 5.000 Euro konnten Vertreter der Bozner Gärtner am Mittwoch bei einer kleinen Feier in der Orchideenwelt in Gargazon an Sepp Dariz Obmann des Bäuerlichen Notstandsfonds übergeben.

Stephan Kircher, Obmann Bozner Gärtner, Valtl Raffeiner, Obmann Südtiroler Gärtnervereinigung, Sepp Dariz, Obmann Bäuerlichen Notstandsfonds, Luis Walcher Stadtrat Gemeinde Bozen, mit Mitgliedern der Bozner Gärtner.
Badge Local
Stephan Kircher, Obmann Bozner Gärtner, Valtl Raffeiner, Obmann Südtiroler Gärtnervereinigung, Sepp Dariz, Obmann Bäuerlichen Notstandsfonds, Luis Walcher Stadtrat Gemeinde Bozen, mit Mitgliedern der Bozner Gärtner.

Die Bozner Gärtner waren beim diesjährigen Grieser Platz Fest wieder mit vertreten. Den Reinerlös aus Festbetrieb und Glücksradaktion spenden die Bozner Gärtner alljährlich einem wohltätigen Zweck.

Es ist schon fast Tradition, dass die Bozner Gärtner mit dem Reinerlös aus dem Grieser Stadtfest dem Bäuerlichen Notstandsfond unterstützen. „Es ist für uns immer wieder Auftrag und Motivation zugleich, diese Veranstaltung mitzutragen“, erklärte der Obmann der Südtiroler Gärtner Valtl Raffeiner bei einer kleinen Feier, die als Dankeschön für alle Helferinnen und Helfer in der Orchideenwelt in Gargazon veranstaltet wurde.

„Die Not im eigenen Lande zu sehen und hier hilfreich einzugreifen haben sich die Bozner Gärtner schon seit vielen Jahren zur Aufgabe gemacht. Sepp Dariz weiß um die Spendenfreudigkeit der Bozner Gärtner und bedankt sich ganz herzlich dafür.“

Mit großer Genugtuung konnte Stephan Kircher, Obmann der Bozner Gärtner und Valtl Raffeiner Obmann der Gärtnervereinigung im Rahmen dieser Feier die stattliche Summe von 5.000 Euro an Sepp Dariz, Obmann des Bäuerlichen Notstandsfonds überreichen. Der Spendenbetrag wird einer Familie übergeben, wo die junge Mutter von Kleinkindern nach einem plötzlichen Schicksalsschlag mit einer erheblichen körperlichen Beeinträchtigung weiterleben muss.

„In Südtirol gibt es immer mehr Fälle, wo schwere Schicksalsschläge Familien in finanzielle Not stürzen“, weiß Stephan Kircher, Obmann der Bozner Gärtner. Für die Bozner Gärtner ist es immer wieder ein schönes Gefühl hier die Not lindern zu können.

Bäuerlicher Notstandsfonds, Bozen

stol