Mittwoch, 14. Dezember 2016

Breitband ADSL nun auch in Lengstein, Afing und Oberplanitzing

Breitband ADSL steht nun auch in Lengstein, Afing und Oberplanitzing zur Verfügung. Die Rundfunkanstalt Südtirol RAS hat die Voraussetzungen geschaffen.

Die RAS hat auch in der Fraktion Afing in der Gemeinde Jenesien die Voraussetzungen für die ADSL-Versorgung geschaffen
Badge Local
Die RAS hat auch in der Fraktion Afing in der Gemeinde Jenesien die Voraussetzungen für die ADSL-Versorgung geschaffen

In den Fraktionen Lengstein am Ritten, Afing in Jenesien und Oberplanizing in der Gemeinde Kaltern steht der Bevölkerung nun schnelles Internet zur Verfügung, nachdem die Rundfunkanstalt Südtirol RAS hat die Glasfaser- und Richtfunkverbindungen realisiert und die Telecom ihre Telecomzentrale mit ADSL aufgerüstet hat. Die Bewohner von Lengstein, Afing und Oberplanitzing können somit nun über die verschiedenen Telekommunikationsanbieter ADSL-Anschlüsse installieren lassen. 

Im Sinne des Landesplans Südtirol Digital 2020 hat die Landesregierung die Rundfunkanstalt RAS damit beauftragt, in Abstimmung mit den Gemeinden Glasfaserknotenpunkte oder Richtfunkverbindungen zu verwirklichen, um die flächendeckende Versorgung des Landes mit schnellem Internet voranzutreiben. Dazu hatte die Landesregierung der RAS im September 3,85 Millionen Euro zugewiesen. 

"Die Verwirklichung eines landesweiten, leistungsfähigen Breitbandnetzes ist und bleibt ein strategisches Ziel, als wesentliche Voraussetzung für die Digitalisierung und Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes", erklärt Landeshauptmann Arno Kompatscher. "Damit stärken wir die Position Südtirols im internationalen Kontext und sichern auch für die Zukunft Arbeit und Lebensqualität im ländlichen Raum", betont IT-Landesrätin Waltraud Deeg.

lpa

stol