Mittwoch, 13. Mai 2015

Brennercom Sailingweek - 2. Regatta-Tag

Der zweite Wettkampftag bot den Teilnehmern der Brennercom Sailingweek herrlichstes Wetter, allerdings bei nur leichtem Wind.

Der Start zur ersten Wettfahrt erfolgte um 10.45 Uhr vor der nördlichen Spitze von Dugi Otok, wie am ersten Tag handelte es sich um einen up and down von drei Runden.

Lange Zeit lag das Team Brandnamic auf „Capivari“ in Führung, dem Team BMW Auto Ikaro um Skipper Norbert Thomaseth gelang es jedoch aufschließen und den Sieg zu erringen. Platz zwei ging an das Siegerteam des ersten Tages, Brandnamic, Platz drei erkämpfte sich das Team von Auto Hofer – Weico um Christof Weissteiner.

Die zweite Wettfahrt wurde um 12.45 Uhr gestartet, Wettkampfleiter Gert Schmidleitner wählte Navigationskurs drei, die Teams mussten mit Vorwind durch den Kanal zwischen Dugi Otok und Zverinac, um dann - nach einer Schleife um Sparesnjak - das Ziel vor Otok Utra zu erreichen. Skipper Hans Hell setzte sich schon beim Start vom Feld ab und fuhr mit seinem Team bald einen komfortablen Vorsprung heraus, dahinter folgte das Feld kompakter, um jeden Platz wurde hart gekämpft.

Im Ziel hatte das Team Hell einen Vorsprung von über sieben Minuten auf das zweitplazierten Team Migliorini Giovanni Pitture. Auf Platz drei folgte das Team Smiley, dahinter kamen die Teams BMW Auto Icaro und ACS Data Systems ins Ziel.

Nach der Wettfahrt trafen sich alle Beteiligten im Hafen von Brbinj zum traditionellen „Anlegerbier“. Bei kroatischen Grillspezialitäten in herrlicher Umgebung ließen sich die Ereignisse des Tages wunderbar verarbeiten.

stol