Dienstag, 23. Mai 2017

Britische Parteien unterbrechen Wahlkampf

Nach der Explosion bei einem Popkonzert in Manchester haben Großbritanniens Parteien den Wahlkampf bis auf weiteres unterbrochen.

Nach den Explosionen in Manchester haben die britischen Parteien in Absprache mit Premierministerin Theresa May den Wahlkampf vorläufig unterbrochen.
Nach den Explosionen in Manchester haben die britischen Parteien in Absprache mit Premierministerin Theresa May den Wahlkampf vorläufig unterbrochen. - Foto: © LaPresse

Labour-Chef und Oppositionsführer Jeremy Corbyn sagte, er habe dies Premierministerin Theresa May abgesprochen und sich mit ihr darauf geeinigt.

May hat für Dienstagmorgen eine Sitzung des Sicherheitskabinetts der Regierung einberufen. Der Chef der Liberaldemokraten, Tim Farron, sagte einen Wahlkampfauftritt in Gibraltar ab, die Schottische Nationalpartei SNP verschob die für Dienstag geplante Vorstellung ihres Wahlprogramms.

In Großbritannien wird am 8. Juni gewählt. Bei der Explosion bei einem Konzert der US-Sängerin Ariana Grande kamen mindestens 19 Menschen ums Leben.

dpa

stol