Freitag, 01. Mai 2015

Britische Presse ergreift vor Parlamentswahl Partei

Knapp eine Woche vor der Unterhauswahl in Großbritannien erklären die britischen Zeitungen und Magazine nach und nach, wen sie unterstützen.

Foto: © LaPresse

Der „Guardian“ schlug sich am Freitag auf die Seite des sozialdemokratischen Herausforderers Ed Miliband und seiner Labour-Partei – trotz „Bedenken“, wie es im Leitartikel hieß. Vor der letzten Wahl hatte die Zeitung die Liberaldemokraten unterstützt.

Am Vortag hatte das Boulevardblatt „Sun“ für die Konservativen und Premierminister David Cameron Partei ergriffen, in Schottland unterstützt die Zeitung allerdings die sozialdemokratische Nationalpartei SNP.

Die Konservativen haben außerdem die Unterstützung der „Financial Times“, des „Spectator“ und des „Economist“. Die „Daily Mail“ trommelt für die Konservativen und in einigen wenigen Wahlkreisen für die Kandidaten der EU-feindlichen UKIP. Für Labour hat sich unter anderem der „New Statesman“ ausgesprochen. Der Ausgang der Parlamentswahl am 7. Mai ist Umfragen zufolge völlig offen.

apa/dpa

stol