Mittwoch, 10. Mai 2017

Brixen: Anschlussvertrag für Fernwärme einreichen

Wer im laufenden Jahr in der Gemeinde Brixen neu an das Fernwärmenetz angeschlossen werden möchte, muss innerhalb 30. Juni 2017 seinen unterschriebenen Anschlussvertrag einreichen.

Wer im Versorgungsgebiet wohnt, kann an das Fernwärmenetz angeschlossen werden.
Badge Local
Wer im Versorgungsgebiet wohnt, kann an das Fernwärmenetz angeschlossen werden.

Ein Großteil des Stadtgebiets von Brixen sowie Pinzagen, Tschötsch, Pairdorf und St. Andrä können mit Fernwärme versorgt werden.

Wer im laufenden Jahr neu an das Fernwärmenetz angeschlossen werden möchte, muss innerhalb 30. Juni 2017 seinen unterschriebenen Anschlussvertrag bei der Stadtwerke Brixen AG einreichen. Später eingereichte Anschlussverträge können erst im folgenden Jahr berücksichtigt werden.

Grund sind geänderte Beitragsvergaben der Autonomen Provinz Bozen und geänderte EU-Richtlinien für die Förderungen beim Bau von Fernwärmenetzen. Nur mit dem Erhalt dieser Förderungen kann die Stadtwerke Brixen AG die aktuellen Anschlussgebühren beibehalten.

Bei fristgerechtem Ansuchen erledigt die Stadtwerke Brixen AG alle notwendigen Arbeiten für den Anschluss auf der Primärseite, und zwar aufgrund der genannten amtlichen Vorgaben bis spätestens 30. Oktober. Dadurch kann der Kunde bereits im anstehenden Winter mit Fernwärme heizen. Gleichzeitig werden bei Bedarf auch alte Infrastrukturen erneuert und neue Infrastrukturen für die Fernauslesung mittels Glasfasern mitverlegt.

Stadtwerke Brixen AG, Brixen

stol