Donnerstag, 05. September 2019

Brixen: Eine zufriedenstellende Freibadsaison geht zu Ende

Mit Sonntag, 8. September, schließt das Freibad des Brixner Schwimmbads Acquarena. Die Besucheranzahl im Zeitraum von Juni bis August ist zufriedenstellend: Insgesamt zählte die Acquarena in den Sommermonaten rund 159.000 Gäste. Ab 9. September stehen den Gästen der Acquarena wie gewohnt 970 m² beheizte Wasserfläche mit Sport-, Spaß- und Kinderbecken, Whirlpool und Salzwasserbecken sowie die Saunalandschaft zur Verfügung.

Nach den erfolgreichen Wettkämpfen zu Saisonbeginn und vielen Besuchern im Sommer, leeren sich nun die Bahnen im Freibad.
Badge Local
Nach den erfolgreichen Wettkämpfen zu Saisonbeginn und vielen Besuchern im Sommer, leeren sich nun die Bahnen im Freibad.

„Der heurige Sommer war eher wechselhaft“, sagt Doris Augschöll, die Koordinatorin der Acquarena. „Aber dank ganzjährig geöffnetem Hallenbad und Sauna hängt der Verlauf der Saison nicht allein vom Wetter ab. Auch an gewittrigen oder kühleren Tagen kann die Acquarena mit dem Zuspruch der Gäste rechnen.“ Positiv auf den Aboverkauf, und damit auf die Bindung von Stammgästen, wirken sich unter diesen Bedingungen die Sommer-Abos aus. Insgesamt wurde an 8.111 Personen eine Summercard Gold verkauft; 721 Brixner Familien nutzten das Angebot. Darüber hinaus erwarben 77 Personen  ein Sommer-Abo für die Acquarena.

Physiotherapie

„Ein gänzlich neues Angebot erwartet die Gäste in wenigen Monaten, wenn die Umbauarbeiten, die planmäßig voranschreiten, abgeschlossen sind. Dann nimmt in der Acquarena die neue Abteilung Physiotherapie ihre Arbeit auf. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden im Spätherbst von ihrer derzeitigen Adresse, dem Haus Guggenberg, in die Acquarena wechseln“, sagt Franz Berretta, der technische Leiter der Stadtwerke Brixen AG.

Fitness
Alles neu heißt es in wenigen Wochen auch für die Abteilung Fitness, die seit gut einem Jahr nicht mehr von Dritten, sondern direkt von der Stadtwerke Brixen AG geführt wird. „Auch für den Bereich Fitness entstehen gerade neue Räumlichkeiten. Auf 1.000 m² Trainingsfläche wird das Team der Fitnessabteilung die Gäste mit neuen Geräten und erweiterten Kursangeboten professionell sportwissenschaftlich betreuen“, so Franz Berretta.

Gesundheitsfaktor wird groß geschrieben
Der Geschäftsführer der Stadtwerke Brixen AG Karl Michaeler ist überzeugt, dass die beiden Abteilungen Physio und Fitness das bisherige Angebot der Acquarena um den wichtigen Faktor Gesundheit bestens ergänzen: „Ein Kombi-Abo für Pools und Fitness bzw. Pools, Sauna und Fitness ermöglicht den Gästen ein unkompliziertes Wechseln zwischen den gut vernetzten Bereichen. Außerdem wird die beliebte Multicard mit den Preisnachlässen auch auf den Bereich Fitness ausgeweitet. Im Laufe des Jahres werden weitere diverse Pakete und Aktionen geschnürt werden.“

Stadtwerke Brixen AG, Brixen

stol