Mittwoch, 19. Dezember 2018

Brixen: Grabungsarbeiten in der Altstadt verschoben.

Die Stadtwerke Brixen AG wollte bereits ab Mitte Jänner 2019 mit den Grabungsarbeiten für die Verlegung der Fernwärmerohre und anderer Infrastrukturen in der Brixner Altstadt beginnen. Die Arbeiten mussten nun verschoben werden.

Die Altstadt von Brixen soll an Fernwärme und Glasfaserinternet angeschlossen werden.
Badge Local
Die Altstadt von Brixen soll an Fernwärme und Glasfaserinternet angeschlossen werden.

„Die für die Arbeiten notwendige Ausschreibung ist aber leer ausgegangen. Da die rechtlichen Vorgaben keinen Spielraum lassen, muss das Verfahren wiederholt werden. Die Arbeiten müssen neu ausgeschrieben werden“, erklärt der Geschäftsführer der Stadtwerke Brixen AG Karl Michaeler und bittet um etwas Geduld. „Wir sind bemüht, die Arbeiten in Abstimmung mit den Bauvorhaben der Gemeinde entsprechend zu koordinieren und umzusetzen.“

Franz Berretta, der technische Leiter der Stadtwerke Brixen AG, versichert: „Der neue zeitliche Ablauf der Arbeiten wird mit der Gemeindeverwaltung sowie mit den betroffenen Wirtschaftstreibenden und Anrainern abgestimmt und frühzeitig mitgeteilt.“

Gleichzeitig mit den Arbeiten für das Fernwärmenetz wird die Stadtwerke Brixen AG Glasfaserkabel für den Internet-Breitbandanschluss ziehen und die bis zu hundert Jahre alten Trinkwasserleitungen erneuern. Auch die Abwasserrohre, die teilweise noch im Mischsystem Weißwasser/Schwarzwasser errichtet sind, werden auf den neuesten Stand gebracht.

Stadtwerke Brixen AG, Brixen

stol