Donnerstag, 31. August 2017

Brixen: Neuer Zugang zum Recyclinghof

Kunden öffnen Schranke mit personalisierter Karte.

Bürgermeister Peter Brunner, Stadtrat Josef Unterrainer und Vertreter der Stadtwerke Brixen AG nehmen das neue Zugangssystem offiziell in Betrieb.
Badge Local
Bürgermeister Peter Brunner, Stadtrat Josef Unterrainer und Vertreter der Stadtwerke Brixen AG nehmen das neue Zugangssystem offiziell in Betrieb.

Wer den Recyclinghof Brixen in den letzten Wochen besucht hat, bemerkte sicherlich die Veränderungen: Eine neue Zufahrtsschleife führt von der Alfred-Ammon-Straße in der Industriezone zum Recyclinghof, an dessen Ein- und Ausfahrt Schranken montiert wurden. Während bislang noch jeder die Schranken passieren konnte, geht ab 1. September das neue Zugangssystem definitiv in Betrieb.

„Der Recyclinghof Brixen wird täglich von bis zu 450 Kunden genutzt. Es ist die zentrale Sammelstelle für wiederverwertbaren Abfall, die den Bürgerinnen und Bürgern von Brixen und – dank einer Vereinbarung mit der Gemeinde – auch den Haushalten von Vahrn zur Verfügung steht. Bisher war es allerdings kaum überprüfbar, ob die Nutzer tatsächlich aus diesen beiden berechtigten Gemeinden stammen. Das neue Zugangssystem schafft Klarheit“, so der Präsident der Stadtwerke Brixen AG Patrick Silbernagl.

Am 31. August wurde das neue Zugangssystem offiziell seiner Bestimmung übergeben. Auch Brixens Bürgermeister Peter Brunner und Umweltstadtrat Josef Unterrainer nahmen an der Einweihung der komplexen technischen Anlage teil, für deren Projektierung die Stadtwerke Brixen AG das Ingenieurbüro hbpm beauftragte. Die Arbeiten wurden von der Firma Vaja in Zusammenarbeit mit den Firmen Fiegl&Spielberger und Sparer ausgeführt.

Recyclinghof als zentraler Kundendienst

„Es ist mehr als eine Schranke“, so der Geschäftsführer der Stadtwerke Brixen AG Karl Michaeler: „Es handelt sich um eine Modernisierung und Professionalisierung eines zentralen Kundendienstes. Die Investition kommt der Bevölkerung von Brixen und Vahrn zugute. Denn die Kosten, die jene verursacht haben, die unberechtigt aus anderen Gemeinden den Recyclinghof benutzten, mussten Brixen und Vahrn tragen.“

Zugang nur mit Karte

„Ab Freitag, 1. September, ist der Zugang zum Recyclinghof Brixen also nur mehr mit personalisierter Karte möglich. Dabei wurde die Karte zum Bedienen der Presscontainer auch für den Recyclinghof freigeschaltet, sodass Kunden mit derselben Karte wie gewohnt Ihren Abfall entsorgen und Wertstoffe im Recyclinghof Brixen abgeben können. Jene, die ihren Müll über Tonnen entsorgen, haben in den vergangenen Wochen eine eigene personalisierte Karte zugeschickt bekommen, mit der sie die Schranke bedienen. Außerdem regelt ein Ampelsystem die Anzahl von Fahrzeugen im Abladebereich“, erklärt der Leiter der Umweltdienste Michele Bellucco, der das ambitionierte Projekt initiiert und gesteuert hat.

Kunden mit Karte können den Recyclinghof Brixen auch in Zukunft während der Öffnungszeiten so oft in Anspruch nehmen, wie sie möchten.

Stadtwerke Brixen AG, Brixen

stol