Dienstag, 27. Februar 2018

Brixen und Sterzing haben eine neue Primarin

Dr. Christina Troi wird ab 1. März 2018 das Labor für Klinische Pathologie der Krankenhäuser Brixen und Sterzing und den Transfusionsdienst des Krankenhauses Brixen leiten.

Aufgrund der Pensionierung von Martin Ogriseg wurde das Primariat neu ausgeschrieben.
Badge Local
Aufgrund der Pensionierung von Martin Ogriseg wurde das Primariat neu ausgeschrieben. - Foto: © shutterstock

Aufgrund der Pensionierung von Martin Ogriseg wurde das Primariat neu ausgeschrieben.

Frau Christina Troi ist bereits seit 1997 im Krankenhaus Brixen tätig und wurde zuerst als Assistenzärztin und seit 01.12.2003 als Oberärztin und Primarstellvertreterin des Labors für Klinische Pathologie und des Transfusionsdienstes Brixen beauftragt.

iv>

Dr. Christina Troi. - Foto: sabes

1972 in Brixen geboren, promovierte Troi 1996 an der Universität Innsbruck und beendete 2003 die Facharztausbildung in Klinischer Pathologie an der Universität Padua.

Dr. Troi ist Qualitätsbeauftragte des Labors im Krankenhaus Brixen und hat sowohl eine Ausbildung zum Internen Auditor für die ISO-Norm 9001, als auch zum Internen Auditor für die akkreditierten medizinischen Labore nach ISO-Norm 15189. Außerdem ist sie landesweite Projektleiterin der Akkreditierungsgruppe für die Anwendung einheitlicher Qualitätsstandards in den Laboratorien des Südtiroler Sanitätsbetriebes.

Die neue Primarin ist verheiratet und Mutter von 2 Söhnen.

stol

stol