Mittwoch, 20. April 2016

Bürgerfragestunde nun in der Gemeindesatzung verankert

Die drei Gemeinderäte der Süd-Tiroler Freiheit in Kastelbell/Tschars, Benjamin Pixner, Michael Niedermair und Sandra Holzknecht freuen sich über die Festschreibung einer Bürgerfragestunde im Anschluss an die Sitzungen des Gemeinderates in der neuen Gemeindesatzung von Kastelbell/Tschars. Die Forderung, welche ursprünglich von den Räten der Süd-Tiroler Freiheit ausgegangen war, wurde nun in die überarbeitete Gemeindesatzung aufgenommen.

v.l.n.r: Die Gemeinderäte der SÜD-TIROLER FREIHEIT Benjamin Pixner, Sandra Holzknecht, Michael Niedermair
Badge Local
v.l.n.r: Die Gemeinderäte der SÜD-TIROLER FREIHEIT Benjamin Pixner, Sandra Holzknecht, Michael Niedermair

Zur Erinnerung: Ende letzten Jahres wurde eine sechsköpfige Arbeitsgruppe eingesetzt, die sich in der Zwischenzeit mit der Überarbeitung und Anpassung der Gemeindesatzung und Geschäftsordnung befasste. Mitglied dieser Arbeitsgrupppe war auch das Ratsmitglied Michael Niedermair von der Süd-Tiroler Freiheit. Dieser setzte sich für eine Bürgerfragestunde im Anschluss der Ratssitzungen ein und forderte eine Verankerung dieser in der Satzung.

Niedermair bedauerte, dass der im letzten Jahr behandelte Beschlussantrag der Süd-Tiroler Freiheit von der SVP abgelehnt worden war, freute sich aber, dass das Anliegen jetzt  in der Satzung seinen Platz gefunden hat.

„Diese Vorgehensweise der SVP stellt klar einen Widerspruch dar und zeigt auf, wie mit den Anträgen der Süd-Tiroler Freiheit umgangen wird“, so Niedermair. Die überarbeitete Gemeindesatzung sowie die Geschäftsordnung wurden einstimmig vom Gemeinderat genehmigt.

Benjamin Pixner,

Fraktionssprecher der Süd-Tiroler Freiheit im Gemeinderat von Kastelbell/Tschars
 

SÜD-TIROLER FREIHEIT, Bozen

stol