Samstag, 12. März 2016

Bulgarien fordert Schutz seiner Grenze in Türkei-Deal einzubeziehen

Bulgarien hat mit einer Blockade des EU-Türkei-Deals gedroht, sollte der Schutz seiner Grenzen nicht in das Abkommen einbezogen werden. Sofia befürchtet nach Schließung der Balkanroute zum neuen Transitland für Flüchtlinge zu werden. Unterstützung kommt von Österreich: Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) und Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) kommen heute zu einem Blitzbesuch.

stol