Mittwoch, 31. Januar 2018

Bullmann wird geschäftsführender Chef der EU-Sozialdemokraten

Der deutsche SPD-Europaabgeordnete Udo Bullmann übernimmt nach dem Wechsel von Gianni Pittella in die italienische Innenpolitik geschäftsführend den Vorsitz der Sozialdemokraten im EU-Parlament. Dies teilte der Vizefraktionschef und SPÖ-Europaabgeordnete Josef Weidenholzer, am Mittwoch auf Anfrage der APA mit.

Udo Bullmannn übernimmt geschäftsführend den Vorsitz der Sozialdemokraten.
Udo Bullmannn übernimmt geschäftsführend den Vorsitz der Sozialdemokraten.

Pittella will das EU-Parlament verlassen, um bei den italienischen Parlamentswahlen am 4. März zu kandidieren. Weidenholzer wird nach eigenen Angaben durch die Personalrochade erster Stellvertreter der sozialdemokratischen Fraktion und sich dadurch in Zukunft verstärkt um die Situation der Rechtsstaatlichkeit in Ost- und Mitteleuropa kümmern.

Die Wahl eines neuen Fraktionsvorsitzenden soll im März stattfinden. Es ist offen, ob sich Weidenholzer dafür bewirbt.

„Udo Bullmann ist ein profunder Politiker und überzeugter Europäer, der über viel Rückhalt in der Fraktion verfügt, und den auch die österreichische Delegation voll unterstützt“, so Weidenholzer. Die Fraktion hoffe auch, dass Pittella gewinne „und in Italien so erfolgreich sein wird, wie er es im EU-Parlament war“.

apa

stol