Sonntag, 01. Oktober 2017

„Burkaverbot” in Österreich in Kraft getreten

In Österreich ist am Sonntag das Anti-Verhüllungsgesetz in Kraft getreten. Wer in der Öffentlichkeit seine Gesichtszüge durch Kleidung oder andere Gegenstände in einer Weise verhüllt oder verbirgt, dass diese nicht mehr erkennbar sind, muss mit Strafen von bis zu 150 Euro rechnen. Politisch zielt das von ÖVP/SPÖ beschlossene Gesetz auf Burka und Nikab, formuliert wurde es aber „religionsneutral”.

Keine großen Probleme am ersten Tag überliefert - Zell am SEE - Foto: APA
Keine großen Probleme am ersten Tag überliefert - Zell am SEE - Foto: APA

stol