Samstag, 10. Januar 2015

„Busse funktionieren gut“

Nach der Kritik von Gemeinderat Klauspeter Dissinger teilt Bürgermeister Albert Pürgstaller in einer Presseaussendung mit, dass die Busverbindung zwischen Brixen und der Plose grundsätzlich gut funktioniere.

Albert Pürgstaller
Badge Local
Albert Pürgstaller - Foto: © D

Dass die Busse in der Ferienzeit oder am Wochenende zu Stoßzeiten an die Grenzen ihrer Kapazität stoßen, sei im Grunde erfreulich und zeuge davon, dass die Verbindung gut und gerne nutzt werde. Der im vergangenen Jahr eingeführte Halbstundentakt, der durch die Linienbusse und die Skibusse gewährleistet wird, sei nach Rücksprache mit dem Seilbahnbetreiber, den Tourismusverantwortlichen und dem Buskonzessionär ausreichend.

Es gehe letztlich auch um einen sinnvollen und effizienten Einsatz öffentlicher Gelder, und generell seien die Busse nicht voll ausgelastet. Bei Überlastung kommen laut Pürgstaller wie bereits im vergangenen Jahr die Bis-Busse zum Einsatz. Dies bedeutet, dass im Falle eines überfüllten Busses ein weiterer Bus eingesetzt wird, der die an der Haltestelle wartenden Fahrgäste innerhalb von fünf bis zehn Minuten abholt.

Die Bis-Busse seien in den Stoßzeiten während der Feiertage und an den Wochenenden mehrfach zum Einsatz gekommen, Beschwerden habe es bis dato keine gegeben. Sehr gut angenommen werde auch das Angebot des Plose-Shuttles, der seit dem 26. Dezember im Einsatz ist und die Dörfer Mellaun und St. Andrä bedient. Derzeit befördert der Plose-Shuttle rund 100 Personen täglich, er werde von Einheimischen wie Gästen gerne genutzt, berichtet Pürgstaller.

Die Idee, einen Shuttledienst für das Mittelgebirge einzuführen, war von der Arbeitsgruppe ausgegangen, die sich infolge der Volksabstimmung mit der Verbesserung der Busverbindung auseinandergesetzt hat. Pürgstaller weist auch darauf hin, dass der Shuttle und die Sicherung der Bis-Busse die einzigen Maßnahmen seien, die so kurzfristig umgesetzt werden konnten.

Dies habe die Arbeitsgruppe, der auch Gemeinderat Dissinger angehörte, anerkannt.

stol