Samstag, 01. August 2015

Calais: Weniger Versuche zum illegalen Grenzübertritt

In der Nacht zum Samstag haben weniger Flüchtlinge in Calais versucht, von Frankreich nach Großbritannien zu gelangen, als in den Nächten zuvor.

Foto: © LaPresse

Rund 300 Versuche seien gemeldet worden, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Polizeikreise. In der Nacht zuvor seien noch etwa 1000 illegale Grenzüberschreitungsversuche registriert worden.

Rund um den Eurotunnel bei Calais, von dem die Züge nach Großbritannien abfahren, seien etwa 800 Flüchtlinge gezählt worden.

Hunderte Migranten versuchen seit Wochen immer wieder durch den Eurotunnel illegal nach Großbritannien einzureisen. Seit Juni gab es bei solchen Versuchen mehrere Tote.

dpa

stol