Sonntag, 01. Juli 2018

CDU-Präsidium unterstützt Merkels Linie im Asylstreit

Das CDU-Präsidium hat im Streit mit der CSU geschlossen den europäischen Kurs von Deutschlands Kanzlerin und Parteichefin Angela Merkel unterstützt. Die engste Führungsspitze um Merkel habe sich hinter die von der Kanzlerin auf dem EU-Gipfel in Brüssel erzielten Verhandlungsergebnisse gestellt, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Sonntagabend aus Parteikreisen.

Die Kanzlerin werde zudem darin unterstützt, den europäischen Weg weiter zu beschreiten. Der CDU-Vorstand begann am Abend mit etwa halbstündiger Verspätung seine Beratungen über einen Ausweg aus dem Asylstreit mit der CSU.

Die CSU hatte die Konfrontation mit Merkel zuvor nochmals verschärft. Parteichef Horst Seehofer bewertete die Verhandlungsergebnisse der Kanzlerin beim EU-Gipfel sehr kritisch.

Sie seien nicht wirkungsgleich mit den von der CSU verlangten Zurückweisungen an der deutschen Grenze, sagte er in einer Vorstandssitzung in München nach Informationen aus Teilnehmerkreisen.

In Berlin wurde auf eine angekündigte Erklärung von Seehofer gewartet. Anders als in der Sitzung der CSU wurde im CDU-Bundesvorstand nicht der bisher unveröffentlichte Masterplan Migration Seehofers an die Teilnehmer weitergegeben, wie die Nachrichtenagentur AFP aus Teilnehmerkreisen erfuhr.

dpa/apa/afp

stol