Dienstag, 30. April 2019

Cellina von Mannsteins Engagement für Tiere

Ihr Herzblut steckt Cellina von Mannstein in den Brauereibetrieb ihrer Familie. Doch das Herz der gebürtigen Düsseldorferin schlägt ebenso für alles Lebendige abseits von Bilanzen und Zahlen.

Cellina von Mannstein mit ihren Hunden. - Foto: Paul Croes
Badge Local
Cellina von Mannstein mit ihren Hunden. - Foto: Paul Croes

Die Forst-Juniorchefin war in ihrer Jugend eine talentierte Springreiterin, später reiste sie als professionelle Fotografin durch die Welt. Heute widmet sie sich mit viel Ehrgeiz dem Familienunternehmen. Doch besitzt sie auch zwei Hunde, eine Schafherde, pflegt Wildtiere und könnte sich durchwegs einen Beruf als Landwirtin vorstellen.

Die Zeitschrift „Die Südtiroler Frau“ hat Cellina von Mannstein besucht und viel über ihr Engagement für Tiere erfahren, aber auch darüber, wie sie ihre Wertschätzung gegenüber Menschen ausdrückt. Das Porträt lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der „Südtiroler Frau“, die ab 30. April am Kiosk zu haben ist.

stol