Montag, 03. Juni 2019

„Cemetery Drive“ mit „Feeling Lost“

Die Unterlandler Punkrock-Band „Cemetery Drive“ lässt mit einer neuen Single und aufhören: „Feeling Lost“. In diesem Song geht es um Offenheit und Ehrlichkeit in zwischenmenschlichen Beziehungen.

Badge Local

„Zu oft passiert es, dass man mit sich selbst und den Menschen um sich herum unehrlich ist und daran zu zerbrechen droht, obwohl es eigentlich besser wäre offen darüber zu sprechen wenn es einem mal nicht gut geht“, sagt Simon von „Cemetery Drive“. „Für das Video haben wir diese Situation auf ein aktuelles Thema übertragen.“

Auf sozialen Netzwerken wie Facebook oder Instagram würden Personen ihren Mitmenschen und auch sich selbst ein Leben vorführen, das sie gar nicht führen. Dies mache einem am Ende des Tages aber nicht zu einem besseren Menschen. „Im Gegenteil, man verschwendet den Großteil seiner Zeit am Smartphone und fühlt sich Leer ohne dieses“, sagt Simon. Das Video versucht so einen Tagesablauf aus der Ich-Perspektive aufzuzeigen.
Das Video wurde von Samuel Heuberger Reichert produziert und zum Teil in New York gefilmt.
Der Song „Feeling Lost“ ist die erste Singleauskoppelung der kommenden EP „Searchlight“ die am 19. Juli unter „We Are Triumphant“ erscheinen wird.

stol/sor

stol