Montag, 28. Mai 2018

Chancen der Digitalisierung nutzen

Im Drehpunkt BASIS Vinschgau Venosta in Schlanders werden Wirtschaft, Kreativwirtschaft, Handwerk, Landwirtschaft, Bildung, Kultur und Soziales zusammengeführt und somit eine Sektoren übergreifende, gesamtheitlich gesellschaftliche Entwicklung ermöglicht.

Kurt Matzler referiert. Foto: Martin Stollberg
Badge Local
Kurt Matzler referiert. Foto: Martin Stollberg

Durch eine funktionale Nachnutzung und Öffnung des ehemaligen Versorgungsgebäudes im Kasernenareal in Schlanders werden Freiräume für Kreativität, Experimente und zeitgemäße Arbeitsmodelle geschaffen und die Bevölkerung zur aktiven Gestaltung ihres Lebens- und Wirtschaftsraums motiviert. 

Dazu findet am Dienstag, 29. Mai ein Impulsvortrag in der Gewerbezone Vetzan statt. Wie können sich Unternehmen auf das digitale Zeitalter einstellen? Innovation heißt: Entwicklungen verstehen und eine offene Unternehmenskultur schaffen. Dazu gewährt Wirtschaftsuniversitätsprofessor Dr. Kurt Matzler in seinem Impulsvortrag „Digitale Disruption: Wie Unternehmen die Chancen der Digitalisierung nutzen können“ einen Einblick in neueste Entwicklungen, wie beispielsweise Big Data, Robotik, 3D-Druck usw., und illustriert anhand von Beispielen, wie sich Unternehmen auf das digitale Zeitalter einstellen können.

Zur Begrüßung wird Mag. Patrick Wegmann, Gesellschafter und Vertriebsleiter der Zwick GmbH, seine Erfahrungswerte zum Thema Digitalisierung im eigenen Unternehmen teilen.

Der Vortrag von Prof. Kurt Matzler ist eine Zusammenarbeit von BASIS Vinschgau Venosta und MesTECH Meran. Wer den 29. Mai anderweitig verplant hat, kann dem Vortrag am 6. Juni in Meran folgen. Der Vortrag findet auf dem Firmengelände der Zwick GmbH statt. 

Für BASIS Vinschgau Venosta ist dies der Auftakt der Veranstaltungsreihe „BASIS Campo“: Von der Theorie zur praktischen Anwendung draußen auf dem Feld, das ist CAMPO – ein branchenunabhängiges Veranstaltungsformat von BASIS für alle Unternehmen und jene, die am Starten sind. 2018 werden noch drei weitere Veranstaltungen dieser Art zu aktuellen Themen folgen.

Kurt Matzler, Jahrgang 1969, aus Sterzing, wohnhaft in Bozen, ist, nach etlichen Beschäftigungen und renommierten Positionen weltweit, derzeit als Professor an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Uni Bozen tätig.  Soeben ist sein Buch „Digital Disruption“ erschienen. Mitte Juni 2018 startet er im Viererteam zum dritten Mal beim „Race Across America“, dem härtesten Radrennen der Welt (5.000 km von Ost nach Westen quer durch Amerika).

stol