Freitag, 10. Juni 2016

Charity Golf Tournier für den kleinen Noah

So viel wie Möglich noch erleben - Der Südtiroler Brillenhersteller WooDone aus Vahrn/Brixen organiserte am Samstag, den 28. Mai 2016 ein Benefiz-Golfturnier im Golfclub Sterzing, um den kleinen Noah zu unterstützen.

Eckdaten zum Turnier:

  • ca. 100 Teilnehmer
  • 4 Spieler, mit einer Spielquote von 36 Brutto
  • verschiedene Teilnehmer, von Anfängern bis Profi-Golfern spielten mit. So zum Beispiel 54 HCP bis zu Pramstaller Thomas aus Bruneck der 0,7 HCP spielt
  • 2 Kanonenstarts wurden durchgeführt, um 9 Uhr und um 13 Uhr
  • es gab auch ein WOODONE HOLE IN ONE und es fand ein Chip und Putt-Turnier statt
  • Live Musik umrahmte die Veranstaltung und es wurde gegrillt
  • es kamen knapp über 2.500€ für den kleinen Noah zusammen
  • zur Freude aller kam Noah zur Preisverteilung vorbei und konnte selbst noch einige Bälle auf dem Puttinggreen versenken
  • anschließend gab es die Preisverteilung mit der Übergabe des Schecks
  • zum Schluss gab es noch eine Verlosung, wo der kleine Noah Glücksfee spielen durfte

Zu NOAH:

Noah kam am 12.03.2006 mit einem vertikalen Nystagmus zur Welt. Das weist auf eine starke Sehschwäche hin. Durch das Augenzittern (Nystagmus) konnte er das fixieren von Gegenständen nicht richtig lernen. Aufgefallen ist diese starke Sehschwäche, als Noah es nicht schaffte einen vorbeifliegenden Hubschrauber zu fixieren und somit auch nicht sehen.

Nach jahrelangen regelmäßigen und verschiedenen Besuchen bei Augenärzten und Spezialisten sind die Eltern auf eine Spezialklinik für schwierige Netzhauterkrankungen in Tübingen aufmerksam geworden. Dort wurde dann die Diagnose Zapfendystrophie bestätigt. Noah muss eine Kantenfilterbrille mit UV-Schutz und Sehstärke tragen.

Noah sieht momentan 1:20 und 1:30. Bei der Zapfendystrophie sind die Zapfen der Netzhaut betroffen, die für das Tageslicht, das Farben sehen und das Fixieren zuständig sind. Der Großteil der Netzhaut besteht aus Zapfen, die sich selbst zerstören. Leider ist diese Krankheit sehr selten und dementsprechend ist die Forschung nicht weit. Derzeit gibt es keine Heilung für diese Krankheit. Die Diagnose Dystrophie bedeutet, dass die Krankheit fortschreiten und somit das Sehvermögen von Noah immer schwächer werden wird.  

Wir hoffen nur das Beste für den kleinen Noah, damit er all seine Träume wahr werden lassen kann.

Über WooDone

Die originelle  Idee von WooDone entstand im Jahre 2009. Thomas Oberegger und Klaus Tavella, zwei junge Südtiroler Unternehmer, die von der traumhaften Landschaft der Dolomiten inspiriert waren, entschlossen sich,  eine Neuigkeit der Brillen-Welt zu präsentieren:

Handgefertigte Brillen aus Südtiroler Hölzern in Handarbeit verarbeitet.

Nach zwei Jahren Prototypen und Versuche kam man endlich zum erstrebten Ergebnis: eine einzigartige Fassung aus einem einzigen Stück Furnierholz zu fertigen.

Im November 2011 wurde die Firma WooDone gegründet und im Jänner des darauffolgenden Jahres wurde die ersten WooDone Modelle auf der Optikermesse der „OPTI“ in München vorgestellt.

Von da an arbeiteten die zwei Unternehmer an der Verbesserung ihres Produktes, bis sie im August 2012 endlich das definitive und gewünschte Muster in den Händen hielten.

Im September erschien die vollständige Kollektion mit 8 verschiedenen Modellen in 3 Holzarten (Nuss, Kirsche und Akazie) auf der Optikermesse der „SILMO“ in Paris.

Ein Triumph, welche die Firma in nur 12 Monaten dazu brach, in 1.000 Geschäften weltweit präsent zu sein und sich mit einer Produktion von über 10.000 handgefertigten Holzbrillen im Jahr einen Namen in der Brillenbranche zu verschaffen.

Mittlerweile werden die Holzbrillen von WooDone in 37 Länder der Welt exportiert und in mehr als 3.500 Optikergeschäften angeboten.  

 

stol