Sonntag, 12. März 2017

Chor der Pfarrkirche Schlanders

Am 1. Fastensonntag konnte Obmann Dieter Pinggera zahlreiche Chormitglieder zur Jahresversammlung im Pfarrsaal begrüßen.

Chor der Pfarrkirche Schlanders; 1. v. li. Chorleiter Mag. Karl H. Vater
Badge Local
Chor der Pfarrkirche Schlanders; 1. v. li. Chorleiter Mag. Karl H. Vater

In einer Gedenkminute an die Verstorbenen und mit einem Lied erinnerten sich die Anwesenden besonders an Luis Vill, der an der Mitgliederversammlung des Vorjahres noch teilgenommen hatte, kurz darauf aber verstorben war.

Zu Beginn gab der Obmann einen Überblick über den Mitgliederstand. Dem Chor gehören 38 aktive Sängerinnen und Sänger und 6 Orchestermitglieder an. Der Obmann dankte allen, die motiviert und mit Freude ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit nachgehen. Großes Lob hatte er für den Chorleiter und ausgezeichneten Organisten Karl H. Vater, der es versteht, den Chor zu begeistern und der mit seinen vielen Fähigkeiten und Initiativen wesentlich zu dessen ganzheitlicher Entwicklung beiträgt.

Dankesworte richtet der Obmann auch an den Ausschuss, an Solisten und Kantoren, an Gönner und Sponsoren,  an die Pfarrei, die Gemeinde Schlanders und an den von Karl H. Vater ins Leben gerufenen Verein zur Förderung der Kirchenmusik.

Der Obmann verwies auf die verschiedenen Schwerpunkte des Tätigkeitsplanes, der neben dem umfangreichen kirchlichen Programm auch viele Aktionen im gesellschaftlichen Bereich enthielt, deren Ideengeber Karl H. Vater ist.

Der Chor sang bei 35 Gottesdiensten in der Pfarrkirche, im Bürgerheim und bei den Kapuzinern. Er gestaltete 19 Beerdigungen und absolvierte 43 Proben. In Zusammenarbeit mit der Musikkapelle Katharinaberg wirkte der Chor der Pfarrkirche Schlanders an zwei Kirchenkonzerten mit, bei denen die „Missa Gioiosa“ von Karl H. Vater zur Aufführung kam.

Zur Stärkung der Vereinszusammengehörigkeit trugen unter anderem auch die Teilnahme am Faschingsumzug 2016, die Mitorganisation der Südtiroler Sängerwanderung sowie der Chorausflug nach Völser Aicha bei. Zwei Highlights kommen in nächster Zeit auf die Chormitglieder zu: eine Kulturreise nach Florenz und die Mitwirkung als Chor beim Bezirkstheater „Wie im Himmel“.

Der Chorleiter Karl H. Vater lobte die Sängergemeinschaft für ihren Einsatz und stellte das Programm für die nächste Zeit vor. Er zeigte sich überzeugt davon, dass es notwendig sei, festgefahrene Wege aufzuweichen, Traditionen zu überdenken, Christus in die Mitte zu stellen und den Mut zu haben, Neues zuzulassen. Neues wird auf den Chor tatsächlich zukommen: der Chorleiter teilte mit, dass er nach Maria Namen sein Amt niederlegen und in seine Heimat zurückkehren werde. Die Anwesenden zeigten zwar Verständnis für diesen Schritt, bedauern ihn jedoch sehr.  

Einige Chormitglieder brachten in ihren Wortmeldungen ihre große Wertschätzung, ihre Dankbarkeit und freundschaftliche Verbundenheit mit dem Chorleiter zum Ausdruck.

Der Obmann versuchte in seinen abschließenden Worten Hoffnung in die Zukunft zu vermitteln; er werde sich  um einen neuen Chorleiter bemühen.
                                                                                                     

Chor der Pfarrkirche Schlanders, Schlanders

stol