Samstag, 29. Oktober 2016

Clinton reagiert gelassen auf neue FBI-Untersuchung

Die US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton rechnet trotz neuer FBI-Ermittlungen zu ihrer E-Mail-Affäre nicht mit juristischen Konsequenzen. Sie „zuversichtlich“, dass sich aus der angekündigten Überprüfung neu aufgetauchter Mails keine anderen Schlussfolgerungen als im Juli ergeben würden, sagte Clinton am Freitag bei einer Pressekonferenz in Des Moines im Bundesstaat Iowa.

stol