Montag, 11. Juli 2016

Clinton und Sanders machen gemeinsam Wahlkampf

Hillary Clinton und Bernie Sanders werden am 12. Juli erstmals gemeinsam Wahlkampf machen. Die voraussichtliche Präsidentschaftskandidatin der US-Demokraten und der Senator aus Vermont hatten sich bei den Vorwahlen eine lange, zähe innerparteiliche Auseinandersetzung geliefert.

Vor ein paar Monaten noch erbitterte Gegner: Hillary Clinton und Bernie Sanders
Vor ein paar Monaten noch erbitterte Gegner: Hillary Clinton und Bernie Sanders - Foto: © APA/AFP

Nach einer Mitteilung der Clinton-Kampagne soll der gemeinsame Auftritt in Portsmouth (Staat New Hampshire) ihre gemeinsame Überzeugung ausdrücken, dass ein geeintes Amerika stärker sei. Das Wirtschaftssystem müsse für alle funktionieren, nicht nur für diejenigen an seiner Spitze.
Sanders hatte sich lange geweigert, Clinton zu unterstützen, obwohl er sie bei den Delegiertenstimmen für den Nominierungsparteitag im Sommer nicht mehr einholen konnte. Getragen von vielen Millionen Unterstützern seiner linksgerichteten Positionen übte er weiter inhaltlichen Druck auf die Partei aus. Clinton ist ihm in vielen Punkten entgegengekommen.

Wichtiges Zeichen

Der gemeinsame Auftritt ist ein wichtiges Zeichen für die von dem langen Kampf mitgenommenen Demokraten. Clinton soll auf dem in zwei Wochen beginnenden Parteitag in Philadelphia, der sogenannten Convention, offiziell zur Präsidentschaftskandidatin gekürt werden.

stol