Montag, 19. September 2016

Clinton: USA gegen terroristische Bedrohung gut gerüstet

Die demokratische Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton sieht die USA im Kampf gegen Terrorismus im eigenen Land gut gerüstet.

Hillary Clinton
Hillary Clinton - Foto: © LaPresse

„Die Bedrohung ist echt, ebenso wie unsere Entschlossenheit“, sagte Clinton am Montag vor Medien in White Plains nahe New York. Die Amerikaner würden sich nicht wegducken. Die Sicherheitsbehörden seien auf Herausforderungen wie diese vorbereitet.

Nach einer Bombenexplosion in New York und dem Fund mehrerer selbst gebastelter Sprengsätze in New Jersey am Wochenende sagte Clinton: „Lasst uns wachsam sein, aber nicht furchtsam.“ Sie sei die einzige Kandidatin im Rennen, die Erfahrung damit habe, Terroristen niederzuringen.

Auf die afghanische Herkunft eines Hauptverdächtigen angesprochen, sagte Clinton, in den USA lebten Millionen friedlicher eingebürgerter Einwanderer und Millionen friedliebender Muslime.

Trump, dem sie Demagogie vorwarf, suche einen Krieg mit dem Islam. Seine Rhetorik spiele den Feinden der USA in die Hände; Terroristen nutzten seine Reden zur Rekrutierung.

apa/dpa

stol