Sonntag, 08. Januar 2017

„Corriere della Sera“: Trumps Wirtschaftspolitik zweifelhaft

Mit der Wirtschaftspolitik des künftigen US-Präsidenten Donald Trump beschäftigt sich die Zeitung „Corriere della Sera“ am Sonntag

Foto: © APA

„Vermutlich denkt der Unternehmer, (...) wenn er China die Türen zum amerikanischen Markt verschließt, Peking entscheidend zu schwächen. Das kann vielleicht mit einzelnen Unternehmen funktionieren. Aber es ist wesentlich schwieriger, das in der komplexen Dynamik zwischen zwei Supermächten anzuwenden. Es reicht schon, an die Sanktionen gegen Russland wegen der Ukraine zu denken.

Sie sollten, so stellte es sich Barack Obama vor, den russischen Präsidenten Wladimir Putin schwächen. Stattdessen haben sie ihn gestärkt. Und sie haben den russischen Nationalismus und die anti-westlichen Strömungen genährt“, schreibt die Zeitung am Sonntag.

dpa/stol

stol