Samstag, 16. Dezember 2017

CSU-Parteitag kürt Söder fast einstimmig zu Seehofers Nachfolger

Bisheriger Finanzminister soll 2018 neuer Ministerpräsident von Bayern werden.

Markus Söder wurde auf dem CSU-Parteitag fast einstimmig zum Nachfolger Seehofers gewählt und soll im nächsten Jahr bayrischer Ministerpräsident werden.
Markus Söder wurde auf dem CSU-Parteitag fast einstimmig zum Nachfolger Seehofers gewählt und soll im nächsten Jahr bayrischer Ministerpräsident werden. - Foto: © APA/AFP

Nun ist es endgültig: Der bayrische Finanzminister Markus Söder soll Horst Seehofer nächstes Jahr als Ministerpräsident beerben. Beim CSU-Parteitag in Nürnberg wurde der 50-Jährige am Samstag fast einstimmig zu Seehofers Nachfolger gekürt – in einer offenen Abstimmung, bei einigen wenigen Gegenstimmen.

Die offizielle Stabsübergabe soll dann im ersten Quartal 2018 erfolgen: Dann will Seehofer sein Amt abgeben, und Söder soll im Landtag zum neuen Ministerpräsidenten von Bayern gewählt werden. „Ich werde mich mit ganzer Kraft, mit ganzer Leidenschaft für dieses Land und die CSU einsetzen“, versprach Söder unter großem Applaus.

apa/dpa/afp

stol