Sonntag, 10. Juni 2018

Dann Twitter-Wutausbruch: Trump fährt G-7-Gipfel an die Wand

Es ist ein beispielloser Eklat: Mit einem nachträglichen Ausstieg aus der G-7-Abschlusserklärung spaltet US-Präsident Donald Trump die Gruppe großer Wirtschaftsmächte. Er begründete diesen bisher einmaligen Schritt in der über 40-jährigen G-7-Geschichte auf Twitter mit der Haltung des kanadischen Gastgebers des Gipfels in La Malbaie, Justin Trudeau, zu US-Strafzöllen auf Stahl und Aluminium.

Trump begründete Schritt mit Trudeaus Standpunkten Foto: APA (AFP)
Trump begründete Schritt mit Trudeaus Standpunkten Foto: APA (AFP)

stol