Samstag, 24. Januar 2015

Das Beste im Dienste der Energieeffizienz

Klimahouse, die führende Messe Italiens im Bereich Energieeffizienz und Gebäudesanierung, findet vom 29. Januar bis zum 1. Februar zum nunmehr zehnten Mal in Bozen statt.

Foto: Messe Bozen AG
Foto: Messe Bozen AG

Sie bietet über 400 Unternehmen Gelegenheit, die neuesten Produkte und Dienstleistungen zur Energieeinsparung im Bauwesen vorzustellen.

Neben einem außerordentlich reichhaltigen Ausstellungsangebot gibt es auch dieses Jahr – ganz im Sinne der Förderung eines bewussten Lebensstils - ein intensives Rahmenprogramm mit einer Vielzahl von Fortbildungs-möglichkeiten: Kongresse, Tagungen, Workshops, Seminare, Ausstellungen und geführte Besichtigungen für Branchenexperten und Interessierte.

Unter den Angeboten für Experten finden sich wie gewohnt die Enertours und Renertours, 16 geführte Besichtigungen von Neubauten mit besonders hohen Energieeffizienzstandards und von Gebäuden, die nach Klimahaus-Kriterien energetisch saniert wurden. Auch die Bewohner haben in diesen Jahren ein immer stärkeres Bewusstsein für Energieeffizienz entwickelt, was sich auch in ihren Entscheidungen niederschlägt.

Aus diesem Grund bietet Klimahouse ein spezielles Rahmenprogramm für Private, den Klimahouse City Parcour, eine „Erfahrung aus dem Alltagsleben" für alle Messebesucher, insbesondere Familien und Einzelpersonen, die energetisch sanierte Wohnungen besichtigen und mit deren Bewohnern sprechen können. Sie erfahren dabei, welche Sanierungsmaßnahmen durchgeführt wurden, wo die Herausforderungen lagen, wie viel die Arbeiten gekostet haben und – wohl am wichtigsten – wie sich die Lebensqualität im Sinne von Wohnkomfort und Energieeinsparung verändert hat.

Go to Klimahouse

Angesichts des großen Erfolges im letzten Jahr wird es auch 2015 Go to Klimahouse für all jene Besucher geben, die sich nicht um Anfahrt und Gestaltung des Aufenthaltes in Bozen kümmern möchten. Klimahouse hat dafür ein eigenes Pauschalangebot mit Busanreise aus verschiedenen norditalienischen Städten (Mailand, Bergamo, Brescia, Bologna, Mantua und Verona), Eintritt in die Ausstellungshallen und Besichtigung des von Renzo Piano Building Workshop geplanten nachhaltigen Stadtvierteils „Le Albere” in Trient ausgearbeitet.

Das Aushängeschild der Veranstaltung ist der von der KlimaHaus-Agentur gemeinsam mit Messe Bozen organisierte internationale Kongress am Freitag, den 30. und Samstag den 31. Januar. Als Ehrengäste konnten dieses Jahr drei namhafte Hauptreferenten gewonnen werden: Architekt Mario Cucinella mit seinem Referat „Nachhaltige Architektur: ein revolutionärer Wandel”, Prof. Dr. Wolfgang Feist, weltweiter Pionier der Passivhäuser, und Architektin Chiara Tonelli von der Universität Roma Tre, die für das Siegerprojekt „RhOME for denCity“ beim internationalen Wettbewerb der nachhaltigen Architektur „Solar Decathlon Europe 2014“ verantwortlich zeichnete.

Auf einen weiteren Star der Szene muss Klimahouse hingegen verzichten: Cino Zucchi, der seine Präsenz 2015 bereits zugesagt hatte, musste kurzfristig absagen, da er zur selben Zeit als Präsident der Jury des Mies Van der Rohe Award 2015 in Barcelona vorsitzt. Messe Bozen gratuliert Architekt Zucchi zu dieser herausfordernden und ehrenhaften Aufgabe und hofft, ihn als Stargast der nächsten Auflage des Klimahouse Kongresses 2016 begrüßen zu können.

Beim diesjährigen Kongress wird ihn Andrea Viganò vertreten, ein Partner des Architekturstudios, das an der Planung und am Bau zahlreicher öffentlicher Gebäude, Wohnhäuser und Bürogebäude maßgeblich beteiligt war und ist, u.a. am neuen Hauptquartier von Salewa in Bozen.

Beratertag am Sonntag

Neben diesem internationalen Kongress ist Klimahouse auch Gastgeber für die Tagungen von Sinergie Moderne Network und Anit, letztere zum Thema Energieeffizienz und Lärmdämmung, Normen und innovative Lösungen für die Gebäude der Zukunft. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Veranstaltungen im Klimahouse Forum (Saal Vajolet und Latemar), die Messe Bozen gemeinsam mit den Ausstellern organisiert.

Am Sonntag findet im Forum der Beratertag für all jene statt, die sich für energetische Sanierungen, Zertifizierungen, Anreizsysteme und Baukultur interessieren. Architekten, Klimahausexperten und Vertreter des Südtiroler Handwerkerverbandes stehen dabei für kostenlose Beratungen zur Verfügung.

stol