Montag, 30. November 2020

Sarner Tradition in Gefahr: Das Klöckeln heuer verboten

Das Klöckeln ist ein alter Adventsbrauch im Sarntal, der jedes Jahr an den ersten 3 Donnerstagen im Advent stattfindet. Da werden die stillen Winternächte von Bockshörnern, lautem Schellen und Getöse unterbrochen.

Großer Wert wird darauf gelegt, sich in der Sarner Werktagstracht zu kleiden und selbstgebastelte Masken, die sogenannten Lorfen, aufzusetzen. Vielfach werden auch noch die Sarner Holzschuhe, die Kospen, getragen. Für die Lorfen werden Baumbart oder Schafwolle verwendet.
Badge Local
Großer Wert wird darauf gelegt, sich in der Sarner Werktagstracht zu kleiden und selbstgebastelte Masken, die sogenannten Lorfen, aufzusetzen. Vielfach werden auch noch die Sarner Holzschuhe, die Kospen, getragen. Für die Lorfen werden Baumbart oder Schafwolle verwendet. - Foto: © Michael Lange

Heuer wird dieser uralte Brauch nicht stattfinden und das trifft so manchen Sarner schwer. Lesen Sie hier, was die Betroffenen dazu sagen.

krs