Donnerstag, 10. November 2016

Das Witzigste aus dem Netz über Trumps Triumph

Der Wahlsieg von Donald Trump im Duell um die US-Präsidentschaft sowie dessen Mimik, Gestik und Rhetorik haben viele kreative Köpfe auf der ganzen Welt inspiriert. Das Internet ist voll von Parodien, Karikaturen und Wortspielen über den neuen US-Präsidenten. STOL hat sich im Netz umgeschaut.

Das Netz tobt sich aus über US-Wahlsieger Donald Trump wie etwa die Homepage www.trumpdonald.org...
Das Netz tobt sich aus über US-Wahlsieger Donald Trump wie etwa die Homepage www.trumpdonald.org...

Die Frisur von Donald Trump ist ein wiederkehrendes Element in vielen dieser Einträge. Ein besonderer Gag verbirgt sich hinter der Internet-Adresse www.trumpdonald.org - wer mit der Maustaste auf die Trumpete, pardon Trompete, klickt, "lüftet" das Geheimnis.

Gernot Kulis, Comedian von Ö3, hat mitgeteilt, mit welcher Fluglinie der neue US-Präsident fliegen wird: mit der "Hairforce 1".

Trumps Frisur ist auch auf einer Karikatur aus Ungarn unverkennbar, die das Aufwachen Amerikas nach der Wahlnacht zeigt mit der Freiheitsstatue, deren Augen einen Alptraum nahelegen.

Mit Trump-Frisur, aber einem anderen Gesicht wird in Italien gewitzelt über gewisse Ähnlichkeiten zwischen dem Multimillionär und angehenden US-Präsidenten Trump und einem vermögenden ehemaligen italienischen Politiker.

 

Die Satire-Zeitung "Der Postillon" schreibt: "Historischer Sieg: Donald Trump zieht als erster Clown ins Weiße Haus ein." Und weiter im Text heißt es dann: "Demografen hatten zuvor angezweifelt, ob die amerikanische Bevölkerung wirklich bereit für einen Clown als Präsident ist. Mit seiner lustigen Clown-Perücke, seiner bronze-roten Nase und zeitlosen Slapstick-Einlagen bringt Trump schon seit Jahren Groß und Klein zum Lachen. Vielleicht auch deshalb wurde seine Ankündigung, Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika werden zu wollen, zunächst von vielen als weitere brillante Performance des liebenswürdigen Milliardärs betrachtet."

Auf Facebook wird auch Trumps Vergangenheit als Schauspieler durchforstet, besonders seine Minirolle im Kassenschlager "Kevin allein in New York".

Einige Facebook-Nutzer garnieren allerdings die kurze Szene mit Bemerkungen wie: "Wenn ein Mann, der einem kleinen Buben, der sich in New York verlaufen hat, nicht mehr hilft, wie kann der dann die USA führen?"

Auch die Werbebranche hat auf die US-Wahl reagiert - auf besonders witzige Weise die Macher eines Spots für das Übersiedlungsunternehmen Move24. Sie schildern die erste Begegnung von Donald Trump und seinem Vorgänger Barack Obama im weißen Haus.

Apropos Obama - ihn betrifft ein Wortspiel der ersten Stunden nach der US-Wahl: Was ist die erste Mission des neugewählten US-Präsidenten? Eine schwarze Familie aus dem Weißen Haus zu entfernen...

Ein Detail war auch bei der ersten Rede des neugewählten US-Präsidenten amüsant, wie auch auf YouTube zu sehen ist.

Externen Inhalt öffnen

Der Wahlkampf war anstrengend – für Donald Trump, aber auch seine Angehörigen: Ausgerechnet im Moment des Triumphs, während Trumps Siegesrede, kann sich sein jüngster Sohn Barron (10) vor Müdigkeit fast nicht mehr auf den Beinen halten...

Barrons Müdigkeit ist auch der Redaktion von "Welt - N24" eine eigene Meldung wert. Die Grimassen von Trump jr. seien möglicherweise darauf zurückzuführen, dass sich der in luxuriösen Verhältnissen aufgewachsene Barron bewusst wird, was sich in seinem Leben ändern dürfte...

stol/ds

stol